Der Startschuss/ 1. Tag Rundgang durch Bonn

Endlich war es soweit. Am ersten und zweiten Mai wurde die erste Etappe der Beethoventour unter großer Beteiligung zurückgelegt. Vielen Dank an alle Wiesbadener, Bonner, Kölner und Düsseldorfer für die großartige Unterstützung .Hier noch einmal für alle der Link auf den Artikel des „Bonner Generalanzeiger“.

The start of the Beethoventour was on May 1st and 2nd. Thanks to all the people from Wiesbaden, Bonn, Cologne and Duesseldorf, who followed me on the way from Bonn to Rolandseck. Here is the link to a press release of „Bonner Generalanzeiger“ with Information about the Project.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/bonn-zentrum/Auf-Beethovens-Spuren-bis-nach-Wien-article1620615.html

Los ging es am 1. Mai um 13 Uhr mit einem einstündigen Rundgang durch Beethoven´s Geburtshaus. Hier erfuhren wir durch unsere charmante und gut informierte Führerin einiges über Beethoven´s erste Reise, die ihn im Alter von 16 Jahren nach Wien führte. Danach ging es in die Namen Jesu Kirche zu einem halbstündigen Beethoven-Konzert, welches außerplanmäßig und ausnahmsweise aus Anlass unserer Beethoventour gegeben wurde. Der Bau der barocken Kirche zwischen 1686 und 1717 fällt in die Zeit, in der Beethoven in Bonn weilte.

10421953_10153268750799609_2122624559793630377_n[1]20150501_125241

20150501_14355720150501_151427

The tour started at Beethoven´s birthplace and continued at Namen Jesu Church close to it. A special Beethoven concert of 30 minutes was presented to the participants of the Beethoven-tour.

Danach  besuchten wir zunächst die beiden Beethovendenkmäler vor der Beethovenhalle und im Stadtpark. Die Skulptur „Beethon“ schenkte der Künstler Klaus Kammerichs der Stadt Bonn. Als Vorbild diente  das berühmte Beethoven-Portrait von Karl Josef Stieler , welches wir bereits auf unserem Besuch im Beethovenhaus gesehen hatten. Die Besonderheit dieses Werkes besteht darin, dass man Beethoven nur aus der Ferne und in Direkttaufsicht wirklich erkennen kann. Gleiches gilt für die Rückseite, die den Künstler ebenfalls darstellt.  Die Beethovenskulptur im Stadtgarten, welche der Stadt Bonn für 10 Jahre durch den Künstler Markus Lüppertz über lassen wurde, löste bei ihrer Enthüllung nicht die ungeteilte Bewunderung der Bonner Bürger aus. In den örtlichen Zeitungen gab es dazu unverhohlene Hähme und wenig Zustimmung. Sie zeigt den Künstler, sowie einen verstümmelten Mann, der keine Arme und nur ein Bein hat. Lüppertz interpretiert sein Werk wie folgt: „Das Genie siegt über das Gebrechen“ und will damit verdeutlichen, dass es Beethoven gelang, trotz seiner Gehörlosigkeit große Werke der Musikgeschichte zu erschaffen.

After the concert we visited the two Beethoven monuments: „Beethon“ by Klaus Kammerichs and „Hommage to Beethoven“ by Markus Lüppertz. Both sculptures are donations to the City of Bonn

20150501_15281220150501_152854

11174897_10153268751084609_9034412855744069781_n[1]

Unser Spaziergag führte uns dann entlang der Universität mit Blick auf das Poppelsdorfer Schloss zur Münsterkirche. Hier ist besonders der Kreuzgang ein beschaulicher Ort zu innerer Einkehr. /The walk continues to the University with a view to Poppelsdorf Castle and the „Muenster“ church with a romantic cloistered courtyard.

11206055_10153268751124609_1758119707720330271_n[1]11671_10153268751204609_6085330161784666193_n[1]

20150430_11471220150430_114323

Weiter ging es zum nahegelegenen Beethovendenkmal auf dem Münsterplatz. Wie es dazu kam, habe ich ausführlich geschildert. Für alle, die nicht dabei waren, gibt es das demnächst an dieser Stelle. / Next stop was the first beethoven Monument, buildt 1845 by Ernst Haehnel. More Details to the history  in some days.

11011190_10153268751354609_880224818010377057_n[1]

Der letzte Abschnitt ging über das alte Stadthaus zum Alten Friedhof, auf dem alle berühmten Bonner Bürger ihre letzte Ruhe gefunden haben, darunter Beethoven´s Mutter, Ernst Moritz Arndt, sowie Clara und Robert Schumann. Am Abend war dann gemütlicher Ausklang im „Stiefel“. Finally we visited the old cementary,  where  many well-known people of Bonn have been burried (Beethoven´s mother, Robert Schumann and others). The day ended at the Pub „Im Stiefel“.

10404437_10153268751374609_8883174145409744795_n[1]11024762_10153268751784609_8408531571177008278_n[1]11210522_10153268751809609_6722366785644119385_n[1]

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s